So viel GAL steckt in unserem Plakat!

Das Plakat zur GAL-Sektionentagung 2021 bietet bereits auf den ersten Blick ganz schön viele Facetten: Runde Formen mit Farbverläufen und zahlreichen Überlappungen bilden in Kombination mit prägnanter Typografie eine moderne und dynamische Kombination. Auch wenn die Farben auf den ersten Blick vielleicht wenig GAL-typisch erscheinen, so sind sie doch eindeutig ein Hingucker – und harmonieren ganz wunderbar mit dem GAL-Blau und dem Würzburger JMU-Blau.

Gemeinsam mit dem Designteam von Jo’s Büro haben wir bei verschiedenen Brainstorming-Sitzungen überlegt, welche Designelemente die GAL bzw. die GAL-Tagung repräsentieren können.

Unser erster Ausgangspunkt war: Im Zentrum des Plakats soll das Aktionszeichen der GAL-Sektionentagungen stehen. Sicher erinnern Sie sich noch an die Plakate der GAL-Sektionentagung 2019 in Halle, bei der dieses Aktionszeichen als Zeichen für die Sektionen und ihre vielseitigen Beziehungen eingeführt wurde! Viele einzelne Formen fügen sich hier harmonisch zu einem größeren Ganzen – genau, wie die einzelnen Sektionen sich bei den Tagungen zur GAL-Gesamtheit verbinden.

Eine ähnliche Idee steht auch hinter unserem Plakat: Die Formen, die wir im Gestaltungsprozess liebevoll „Kartoffelscheiben“ getauft haben, bilden zahlreiche Schnittmengen, wie auch die Forschungsinteressen und -prozesse der Sektionen sich gegenseitig überlappen und ergänzen. Farbverläufe betonen zusätzlich den multidimensionalen Charakter der GAL-Gemeinschaft, die genau so bunt und vielseitig ist wie die Sprache selbst!

Vielleicht ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass das „n“ im Schriftzug „GAL Sektionen Tagung“ hinter einer „Kartoffelscheibe“ verschwindet. Das zeigt: Im Vordergrund stehen die Themen, die (noch) wichtiger sind als die Sektionen! Es zeichnet uns in der GAL aus, dass wir zuerst in Inhalten denken. Die Vielfalt der Themen, die die Sektionen repräsentieren, werden auch in Zukunft bei allen Tagungen eine herausragende Rolle spielen.

Wir haben mit dem Plakat nicht nur unseren Webauftritt, sondern auch unser Büro und unser Homeoffice geschmückt und hoffen, dass wir es Ihnen im Sommer dann auch auf dem Campus und im Tagungsgebäude zeigen können!

Ihr


-Organisationsteam

Lust auf mehr? Folgen Sie unseren Social-Media-Kanälen, um keine Infos zur Tagung zu verpassen!

#galwue21 findet statt!

Herzlich willkommen zu GAL-WUE 21 – der Jahrestagung 2021 der Gesellschaft für Angewandte Linguistik e. V.!

Wir freuen uns, dass wir uns nach einer turbulenten Zeit auf jeden Fall wieder bei einer Tagung treffen können! Die Jahrestagung 2021 der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) e. V. findet als Sektionentagung an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg statt. Sie wird von der deutschen Sprachwissenschaft der Universität Würzburg ausgerichtet.

Wie Sie alle wissen, stehen Tagungen (und Tagungsplanungen) zurzeit unter ganz besonderen Anforderungen. Das gilt auch für unsere Tagung. Wir finden: Gerade in einer gesamtgesellschaftlichen Krise sind Verlässlichkeit, Perspektiven und Ziele wichtig. Angemessenes Agieren besteht dabei aus einer guten Balance zwischen Verantwortungsbewusstsein, Optimismus und Entscheidungskraft.

Für unsere Tagungsplanung heißt das:

In kleinen Schritten vorgehen, die aktuelle Lage aufmerksam beobachten, flexibel sein, kreativ sein.

Und auch: Weder Kraft noch Mut verlieren und Mehraufwand aus Verantwortung für die Sache in Kauf nehmen.

In Abstimmung mit dem Vorstand der GAL haben wir daher entschieden:

Die GAL-Tagung 2021 findet auf jeden Fall statt:
Die Sektionen tagen vom 15. bis 17. September 2021.

Und: Drei Monate vor der Tagung, am 15. Juni 2021, wird entschieden, ob eine Präsenz-Tagung in Würzburg oder eine virtuelle Tagung durchgeführt wird. Bis dahin planen wir in enger Abstimmung mit dem Vorstand der GAL zweigleisig und behalten das Pandemiegeschehen im Auge. Auch wenn wir natürlich hoffen, dass wir uns im September alle mal wieder ganz real treffen können, erarbeiten wir uns jetzt auch ein Konzept für eine virtuelle Tagung.

Ganz egal ob Präsenz-Tagung oder virtuelle Tagung: Sie dürfen sich auf ein abwechslungsreiches und spannendes Tagungsprogramm freuen! Das Einladungsheft mit den Calls der GAL-Sektionen ist jetzt veröffentlicht!

Sie wollen mitmachen? Unbedingt!

Bis zum 15. Mai 2021 können Sie eigene Vortragsangebote über das Tagungsverwaltungstool Conftool einreichen.

Auch ohne eigenen Vortrag sind Sie herzlich eingeladen zum Zuhören, Mitdenken und Mitdiskutieren. Sobald im Juni die Entscheidung über das Tagungsformat getroffen wurde, ist auch die Anmeldung zur Tagung möglich – ebenfalls über Conftool.

Nicht nur in den 15 Sektionen werden wir im September verschiedenste Aspekte der Angewandten Linguistik diskutieren – auch gemeinsame Plenarveranstaltungen laden zum sektionsübergreifenden Austausch ein und verknüpfen das breite Spektrum der Angewandten Linguistik. Wir freuen uns auf die Podiumsdiskussion zum Thema „Angewandte Linguistik innerhalb und außerhalb der Hochschulen“. Auch die Postersession und der Posterslam werden in diesem Jahr wieder stattfinden. Darüber hinaus zeigt ein studentisches Ausstellungsprojekt entweder im Tagungsgebäude oder in einer virtuellen Ausstellung die Vielfalt von Arbeitsfeldern der Angewandten Linguistik.

Wenn wir jetzt schon Ihren Appetit auf mehr Angewandte Linguistik geweckt haben und Sie darüber hinaus keine News zur Tagung verpassen wollen, folgen Sie unseren Social-Media-Kanälen! Dort informieren wir regelmäßig zur Tagung und bieten Einblicke in verschiedene Aspekte Angewandter Linguistik. Und natürlich freuen wir uns auf einen regen Austausch mit Ihnen! Mehr dazu in den nächsten Wochen! #staytuned  

Ihr


-Organisationsteam